Kellerführung Guided tours Termine 2017 Impressum Kontakt Adresse Mitglied werden Vereins-Satzung Partnerlinks
Counter XXL

Buntes Treiben am Kellerberg

Rekord!

Gute Nachrichten vom Kellerbergverein: Die Mitgliederzahl hat sich seit dem letzten Jahr mehr als verdoppelt, und das Kellerfest am Wochenende hatte so viele Besucher wie nie. Britta Haase wurde als 200. Mitglied im Verein begrüßt.

Einen neuen Besucherrekord bei seinem Kellerfest verzeichnete der Kellerbergverein Höchstadt am diesjährigen Kellerfest vom 09. bis 11. August. Von Freitag bis Sonntag strömten die Gäste aus nah und fern auf den Kellerberg.

Wohl nicht zuletzt wegen der bevorstehenden Wahlen wurde auch viel Prominenz aus der Politik gesichtet. Einige kleinere technische Probleme mit der Mikrofonanlage sorgten dafür, dass der offizielle Teil mit leichter Verspätung begann, was der überaus guten Stimmung aber keinen Abbruch tat.

Festgelände wurde geschottert

Karsten Wiese

In seiner kurzen Eröffnungsrede begrüßte der Vorsitzende des Vereins, Karsten Wiese, alle Gäste und bedankte sich auch ausdrücklich bei allen Helfern, die in lobenswerter Art und Weise mitgeholfen hatten, das Fest auf die Beine zu stellen. Dies umso mehr, als die äußeren Umstände durch die Sanierungsarbeiten an der Freiluftkegelbahn alles andere als optimal waren. So musste ein großer Teil des Festgeländes eigens geschottert werden und auch der Ausschank wurde komplett verlegt.

Ein Schlag reichte...

"agschdoch'n is"

Bürgermeister Gerald Brehm ließ es sich trotz Urlaubs nicht nehmen, den Bieranstich zu übernehmen. Ein gezielter Schlag auf den Zapfhahn reichte vollkommen. Zweiter Bürgermeister Günther Schulz stand zwar bereit, musste jedoch nicht eingreifen.
Das ursprüngliche "ozapfd is " korrigierte Brehm allerdings ganz schnell in: "agschdoch'n is ".

In seiner Ansprache ging Bürgermeister Brehm ebenfalls auf das große Engagement der Mitglieder des Kellerbergvereins ein. Besonders erwähnte er die geplante Sanierung der gesamten Kelleranlage, die mit allen Beteiligten in den nächsten Jahren durchgezogen werden soll. Die in Aussicht gestellten Fördermittel sollten ein echter Anreiz für alle Keller(haus)-Besitzer und –Gemeinschaften sein, sich tatkräftig an dem Projekt zu beteiligen. Am Ende, geplant im Jahr 2016, könnte eine richtig große "Kellerberg-Kerwa" stehen.

Blumen für 200. Mitglied

Britta Haase (2. v. l.)

Mit einem Blumenstrauß wurde Britta Haase als zweihundertstes Mitglied im Verein begrüßt. Vorsitzender Wiese zeigte sich sehr erfreut darüber, dass entgegen dem allgemeinen Trend der Kellerbergverein sich weiterhin größter Beliebtheit erfreut, schließlich hat sich seit Juni vergangenen Jahres die Mitgliederzahl mehr als verdoppelt. Auch der Hinweis auf die mittlerweile 3. Ausgabe der Vereinszeitung "Der Kellerberg" durfte nicht fehlen, im Wesentlichen von Kassier Peter Ross in die Tat umgesetzt.

Klaus Strienz (l.)

Klaus Strienz vom Freundeskreis Höchstadt-Krasnogorsk übergab im Anschluss eine Bilder-Collage als Dank und zur Erinnerung an das deutsch-russische Wirtshaus-Singen im Petersbecks- Kellerhaus im Juli. Dieses hatte soviel Anklang gefunden, dass eine Wiederholung sehr wahrscheinlich ist.

Musikalische Unterhaltung

Die Hornochsen

An allen Tagen hat der Verein mit seinem musikalischen und kulinarischen Angebot genau den Geschmack des Publikums getroffen. Sowohl Helmut Zeiler und Band am Freitag wie die "Hornochsen" am Samstag sorgten für beste Stimmung. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich bei einer der Führungen über den unterirdischen Teil der Anlage zu informieren.

Kinder erkunden "Bierbauch"

Stockbrot rösten

Während des Kellerfestes leistete der Verein auch seinen Beitrag zum Ferienprogramm der Stadt Höchstadt. Zahlreich war der Nachwuchs, am Samstagnachmittag erschienen, um die Keller im Höchstadter Bierbauch, dem unterirdischen Teil der Kelleranlage, zu erkunden.
Im Anschluss an die Führung waren die Buben und Mädchen bei nahezu idealen äußeren Bedingungen mit großer Begeisterung dabei, sich selbst ein Stockbrot über dem offenen Feuer zu rösten. - hjl -

Fotos vom Freitag =====>

Fotos vom Samstag =====>

Fotos vom Sonntag =====>











Mitteleuropäische

Kellerzeit